Es gibt keine Tickets fürs Festival.

Dein Ticket ist dein Projekt, das du mitbringst. 

So gehts: Schnapp dir deine Freunde und ihr überlegt euch ein Projekt. Kapert einen Bus, Zügelwagen oder Pferdeanhänger und füllt ihn mit allem was ihr benötigt. Kommt am Montag hoch ans Festival und baut euer Camp auf. Gebt ihm einen Namen, setzt ein Schild vorne an den Weg. Realisiert euer Projekt und schreibt an, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten ihr damit das Festivaldorf beglückt. Und dann festet eine Woche lang und lasst euch von den Spinnereien der anderen umhauen. 

Benötigt ihr Geld für eure Idee? Dann beantrage einen Kunstkredit. 

Dein Projekt auf das Programm setzen lassen?

Suchst du eine Idee für ein Projekt? 

 


Arbeitsamt

Es ist kurz vor dem Festival und du hast kein Projekt? Sehr viel Dinge sind spontan möglich: Essen und Trinken mitbringen und verschenken, Leute anmalen, Segnungen austeilen… oder eine ausserordentlich grosszügige Spende in die Kollektenkasse am Eingang. (Siehe Kurzbesucher) Das Arbeitsamt im Willkommens-Zelt vergibt Jobs an alle, die sich für die Allgemeinheit nützlich machen wollen: Von Holz spalten bis Neuankömmlinge begrüssen. Melde dich beim Arbeitsamt! 

 


Offene Camps

Du kannst nicht die ganze Woche oben sein oder dir fällt kein Projekt ein? Schliess dich einem anderen Projekt an! Schreibe VOR dem Festival ein Mail direkt an den Dorfchef und bewirb dich als Helfer. 

 


Klima-Camp: Aktivix-Dorf

HELFER GESUCHTDas Klima-Camp Aktivix-Dorf geht mit dem Vollbrand-Festival eine ideale Symbiose ein. Wir werden mit einem Info-Kafi, Workshops und veganer Holzküche da sein und systemischen, gesellschaftspolitischen Wandel thematisieren. Individuelles Verhalten wie Yoga und Bio ist gut und wichtig, reicht unserer Meinung nach alleine aber nicht. Wenn du im Klima-Camp Aktivix-Dorf einfach gut leben und mit anpacken möchtest, so nimm mit uns Kontakt auf: kontakt@klima-camp.ch oder schau einfach rein.


Kontakt:

(Suchst du Helfer für dein Dorf? Fülle das Formular aus) 

 


Mitmachen im OK

Möchtest du dich das ganze Jahr fürs Festival engagieren? Das Organisationskommittee verantwortet Grundinfrastruktur und Konzept des Festivals. Wir sind offen für Anreisser aller Art. Handwerker, Zeremonienmeisterinnen, Organisatorinnen, Bürogummis. 

Niemand verdient irgendwas, alle Arbeit ist ehrenamtlich. Auch während des Festivals sind alle OK-Mitglieder komplett selbstversorgend. 

OK-Mitglieder beginnen am Mittwoch vor dem Festival mit dem Aufbau. Nach dem Festival dauert der Abbau bis am Mittwoch. 

Unter dem Jahr treffen wir uns drei bis vier mal pro Jahr zu Planungssitzungen und nach dem Festival zum Nachbrand. 

Interessierte schreiben an das OK. Zu Auf- und Abbau sind auch spontane Helfer willkommen.